Aus Passion wird eine berufliche Perspektive

Aus Passion wird eine berufliche Perspektive

Du hast mit der Zeit das Freitauchen lieben gelernt und möchtest nun eine Passion an die nächste Generation Freediver weitergeben? Dann bist du bei uns genau Richtig.

Während der Ausbildung durchläufst du folgende Module:

In diesem Modul lernst du den i.a.c, seine Philosophie und die Arbeitsweise mit den Ausbildungsstandards kennen. Du erfährst welche Möglichkeiten du in deiner Profi Karriere hast und worauf du in deiner Selbständigkeit zu achten hast.

Im 2. Modul dreht sich alles um die Theorie welche in den Brevetkursen vermittelt wird.
Dazu gehören die zur Verfügung stehenden Materialien (Bücher im Format der S-Reihe), die Powerpoint Präsentationen und sonstige Hilfsmittel und Hinweise.

In Modul 3 geht es an eingemachte. Wir tauchen tief in die Methodik und Didaktik des Freitauchens ein. Dabei werden Bewegungsabläufe ebenso auf den Prüfstand gestellt, wie die Übungsreihenfolgen oder die Frage wie erkenne ich welche Flosse für welchen Schüler geeignet ist. Wie lege ich fest ob ein vermeintliches Fehlerbild korrigiert werden sollte oder ob es aufgrund der Anatomie des Schülers nicht korrigiert werden sollte?

Wie muss eine große Unterrichtseinheit aufgebaut werden (z.B. Theorieeinheit), wie muss ich im Wasser agieren, Wie werden Mico Briefings gehalten.

Im Modul 4 wird es praktisch, wie organisiere ich meine Schüler im Wasser, was muss ich beachten wenn ich das Bojensetup einrichte und gleichzeitig meine Schüler im Wasser sind. Wie teile ich meine Gruppen ein um einen höchstmöglichen Lernerfolg zu erzielen?
Umgang mit Tauwerk, wie verhalte ich mich auf Booten, welche Knoten machen Sinn?

Was muss ich bei der Wahl meines Tauchplatztes beachten?

Modul 5 könnte auch Putz- und Flickstunde heißen, was muss ich über das Material wissen, wie führe ich kleine Reparaturen durch. Welche Materialunterschiede gibt es, wann kommt was zum Einsatz.

In diesem letzten Modul geht es die eigentliche Arbeit an Basen, wie funktioniert ein reibungsloser Ablauf in einem Freediving Center, was muss bei der Organisation von Gruppenreisen beachtet werden. Wie komme ich zu meiner Selbständigkeit. Was muss ich beim Marketing für meine Kurse, Workshops und Reisen beachten.

Wie mache ich in den Sozialen Kanälen auf mich aufmerksam.?

Inhalt des Toggles hier rein

Feitauchen ist ein sehr individueller Sport, damit ist es nicht verwunderlich das es bei nicht nur einen Weg gibt Instructor zu werden.
wir bieten folgende Möglichkeiten:
  • von 0 auf instructor
    Wir holen Dich da ab wo du Stehst und gehen mit Dir gemeinsam den Weg zum Instructor, dabei bleibt weder die Sicherheit noch die Qualität Strecke
  • Modulare Ausbildung
    In der modularen Ausbildung, gibt es ein Ausbildungswochenende im Monat in den Wochen dazwischen kannst du entweder in unseren Trainings- oder in deinem Training an deinen Fertigkeiten arbeiten. Am ende eines jeden Moduls gibt es Übungen die zum nächsten Modul bearbeitet werden sollen.
  •  Kompakte Ausbildung
    Du hast jede menge Freitauch Erfahrung und möchtest ohne lange Anlaufzeit beruflich durchstarten, dann ist dieser Weg der Richtige
  • Ausbildung gegen Mitarbeit
    Achtung pro Zyklus steht nur ein platz zur Verfügung. Dein Rahmenplan wird vor Ausbildungsbeginn festgelegt. Du hilfst im wöchentlichen Training mit, gehst unseren Ausbildern und Trainern zur Hand und lernst je nach vereinbarter Dauer alles was Du für ein erfolgreiches Freediving Business benötigst.

Worauf wartest Du noch? vereinbare ein unverbindliches Beratungsgespräch und wir finden gemeinsam Deinen Weg zum Erfolg.

Sende uns eine E-Mail

2 + 0 = ?